Sgraffito

Eigentlich als Scraffito geschrieben, abgeleitet aus dem italienischen „sgraffare“, das zu deutsch kratzen bedeutet. Diese alte Putztechnik spielte schon im 16. Jahrhundert zur Zeit der Renaissance in Italien eine große Rolle, und ging von dort aus nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

Es handelt sich dabei um eine Art von Putztechnik, bei der verschiedenfarbige Putzschichten übereinander in dünnen Lagen aufgebracht werden. Als Deckschicht können mehrere Varianten zur Ausführung gebracht werden, diese sind jedoch abhängig vom darunter liegenden Wandaufbau.

Zum einen können weiße oder färbige Kalkputze, abgetönt mit licht – und kalkechten Pigmenten, oder aber auch eine einfache Kalkschlemme als Deckschicht verwendet werden. Mit speziellen Kratz- und Schneide- Werkzeugen werden dann noch im feuchten Zustand, Linien und die verschiedenartigsten Ornamente und Muster eingeritzt, geschnitten oder gekratzt, wodurch die verschieden eingefärbten Putzlagen sichtbar werden.

So können durch diese Technik sehr widerstandsfähige und lang haltbare, aber auch künstlerisch gestaltete Wandflächen sowohl für Außen, aber auch für den Innenbereich geschaffen werden.

 
Impressum | Kontakt | Sitemap